CGIL-Anschlag in Rom. Präsidium aller demokratischen und antifaschistischen Kräfte in Bozen


Morgen, am Sonntag, den 10. Oktober um 14.30 Uhr, veranstalten alle demokratischen und antifaschistischen Kräfte ein Präsidium vor dem Sitz der CGIL/AGB in der Romastr. 79 in Bozen.
Cristina Masera, Generalsekretärin der CGIL/AGB, betrachtet den Angriff auf die nationale CGIL-Zentrale als einen sehr ernsten Akt: „Die Geschichte wiederholt sich mit faschistischen Angriffen, die versuchen, unsere CGIL mit Gewalt einzuschüchtern, aber wir widerstehen und werden immer widerstehen. In Bozen, wie auch im übrigen Italien, organisieren wir ein Präsidium für all jene, die eine Rückkehr zu einer dunklen Vergangenheit nicht dulden“.