Schließung Altenheim Schloss Moos. Treffen mit der Landesverwaltung dringend notwendig

Der AGB/CGIL hält die bevorstehende Massenentlassung von 50 Mitarbeiter/innen des Altenheims Schloss Moos in Wiesen-Pfitsch für inakzeptabel, da es sich um eine einseitige Entscheidung handelt, die mit einer breiteren Diskussion unter Einbeziehung von Gemeinden, Landespolitik und Gewerkschaften hätte verhindert werden können.

Da die offizielle Mitteilung an die Gewerkschaften noch nicht erfolgt ist, hält die Südtiroler Gewerkschaft AGB/CGIL ein Treffen mit der Sozialgenossenschaft St. Vinzenz, der Landesrätin Waltraud Deeg und den Gewerkschaften für unabdingbar, um die Sicherung von hochqualifizierten und langjährigen Arbeitsplätzen zu besprechen.
Die Gewerkschaft der Rentner wiederum ist der Meinung, dass die Schließung eines Pflegeheims, das jahrzehntelang immer gut funktioniert hat, nur das letzte Mittel sein sollte. Der SPI/CGIL ist äußerst besorgt um die Gäste der Einrichtung und ihre Familien, da es derzeit keine Alternative gibt und auch in Hinblick auf den Mangel an Pflegeheimen im Bezirk.