Landwirtschaftliches Arbeitslosengeld: Einreichungsfrist bis 31. März

Die Fachgewerkschaft für den Bereich Landwirtschaft GLL des AGB/CGIL erinnert daran, dass der Antrag auf Arbeitslosengeld in der Landwirtschaft innerhalb 31. März zu stellen ist.
Diese soziale Leistung wird von INPS gewährt und betrifft alle ArbeitnehmerInnen, insbesondere Zeit- oder Saisonarbeiter, die im Jahr 2020 hauptsächlich als Tagelöhner auf dem Land, als Forstarbeiter, in einem Obstmagazin, in einer Gärtnerei, oder in einer Genossenschaft gearbeitet haben, wo landwirtschaftliche Produkte verarbeitet werden.
Die Mindestvoraussetzung beträgt 102 Arbeitstage im Zweijahreszeitraum 2019-2020.
Diejenigen, die den Antrag noch nicht eingereicht haben, sind eingeladen, sich dringend an das Patronat INCA zu wenden.