Online-Veranstaltung: „Lidia Menapace, ihr Vermächtnis unsere Zukunft“

„Lidia Menapace, ihr Vermächtnis unsere Zukunft“ ist der Titel des Online-Treffens, das anlässlich des Internationalen Tages der Frauenrechte von der SPI-Frauenkoordination Bozen, in Zusammenarbeit mit jener von Mantua, dem SPI und der CGIL von Mantua organisiert wird. Die Veranstaltung ist für den 8. März um 15 Uhr geplant:

Link zur Veranstaltung:
http://www.sincgil.it/#/bigBlueButtonJoin/3a2622b9-e38a-488d-a1ab-ca89579026b0/nxt

Gäste der Veranstaltung: Monica Lanfranco, Journalistin und Ausbilderin und Giuseppe De Cesare, Journalist. Poetische Zwischenrufe von Laura Betulla, entnommen aus dem Buch „Innamorarsi del possibile“.

Der Titel der Veranstaltung lehnt sich an die vielen Beiträge an, die Menapace als Partisanin, Feministin, Parlamentarierin und Pazifistin an jedem Ort und in jeder Beziehung, die sie während ihres langen Lebens pflegte, hinterlassen hat.

Die Veranstaltung ist der Lektüre des Essays gewidmet: „Die politische Ökonomie der sexuellen Differenz“, der die gleiche Würde für die unbezahlte und obligatorische Pflegearbeit fordert, wie für die produktive, vom Weltmarkt regulierte, Arbeit.