Kurs zum Thema Berufskrankheiten am 18. September in Bozen

"Gesundheit und Arbeit: Erkennen und Vorbeugen von Berufskrankheiten": so lautet der Titel des vom AGB/CGIL und der Uisp organisierten Kurses für Sicherheitsbeauftragte, der am Freitag, den 18. September im Versammlungssaal des INCA-Patronats in der Romstraße in Bozen stattfindet.

Referenten: die Rechtsanwältin Arabella Martinelli, die über die rechtlichen Profile in Bezug auf die Sicherheit am Arbeitsplatz sprechen wird; der AGB/CGIL Koordinator für den Weiterbildungsbereich, Andrea Beggio über die Rolle des Sicherheitsbeauftragten in den Betrieben; der Kinesiologe Francesco Chiappin über die Definition des Verbesserungsprogramms und der Vizepräsident der Uisp Bozen, Andrea Salute, über die Posturologie.

Der Kurs fand bereits am Freitag, den 11. September in Bozen statt, als Aktualisierung für die Sicherheitsbeauftragten der Arbeitnehmer gemäß Art. 37, Abs. 11 des Gesetzesdekrets 81/2008.