Covid-Krise: über 6.500 Anfragen an das INCA-Patronat

Seit dem 12. März hat das INCA-Patronat des AGB/CGIL heute 6.500 Gesuche ausgearbeitet, davon 2.574 Anträge für das NASPI-Arbeitslosengeld und 1.723 Anträge für den Bonus von 600 Euro für Saisonarbeiter.

Mit Beginn der Phase 2 am 4. Mai hat das INCA-Patronat seine Schaltertätigkeit wiederaufgenommen. Die Aktivitäten werden in voller Übereinstimmung mit allen Sicherheitsvorschriften zum Schutz der Beschäftigten und der BürgerInnen durchgeführt. Nur die Büros von Neumarkt und Salurn bleiben bis zum 19. Mai wegen der Neuorganisation der Arbeitsräume geschlossen.


Die Dienstleistungen des Patronats, einschließlich aller Rentenanträge, können weiterhin auch elektronisch in Anspruch genommen werden, indem Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken oder persönlich durch eine telefonische Terminvereinbarung in den Büros des INCA-Patronats.


Die letzten Wochen waren für viele Menschen und viele Arbeitnehmer sehr schwierig. Die Arbeit des INCA-Patronats war in dieser Phase von grundlegender Bedeutung und es war daher während der gesamten Zeit und in ganz Südtirol für die Bürger im Einsatz, sowohl für die Gesuchstellung, als auch für Beratung.

„In den Tagen unmittelbar nach der Herausgabe des staatlichen Dekrets „Cura Italia“ gingen täglich Hunderte von Anrufen von Menschen ein, die von den Geschehnissen völlig verunsichert und um die Zukunft besorgt waren. Die wichtige Rolle des INCA-Patronats als stabiler und verlässlicher Bezugspunkt für die Beschäftigten ist dabei klar ersichtlich geworden“, erklärt die Direktorin des INCA-Patronats des AGB/CGIL, Anny Obergasser.